Tipps zum Umgang mit Euphorie und Optimismus

Wie man Frühwarnsignale richtig deutet

Tipps zum Umgang mit Euphorie und Optimismus

Viele weitere Survival-Tipps finden Sie in meinem Buch "Projekt-Kompass".

Frühwarnsignale richtig deuten

Gerade die besonders innovativen und ambitionierten Projekte erleiden häufig Schiff-bruch. Je ehrgeiziger das Projekt, desto blauäugiger scheinen die Beteiligten an die Sache heranzugehen. Anfängliche Euphorie – nicht zu verwechseln mit gesunder Motivation – verleitet dazu, dass alle kollektiv bei Rot über die Ampel fahren: Da werden unrealistische Ziele angepeilt, unhaltbare Termine verfolgt, sämtliche Risiken ignoriert. Gerade das Top-Management neigt dazu, sich von den Verheißungen einer neuen Idee blenden zu lassen.

Wenigstens einer sollte einen kühlen Kopf bewahren: der Projektleiter. An ihm liegt es, Argumente zu sammeln und die Diskussion anhand von Zahlen, Daten und Fakten zu versachlichen. Hierzu kann er Schätzungen und Tests anstellen, die ihm recht zuverlässige Anhaltspunkte liefern. Die Schätzgrundlage verbessert sich deutlich, wenn der Projektleiter mit seinem Team einen ersten groben Projektplan erarbeitet und gemeinsam eine Risikoanalyse durchgeführt hat. Die Beteiligten blicken nun den Gefahren ins Auge – übertriebener Optimismus weicht einer realistischeren Sichtweise.

Einige Survival-Tipps …

  • Konkretisieren Sie Ihre Schätzgrundlage und ziehen Sie Experten zu Rate, um Aufwand, Kosten und Zeiten realistisch abschätzen zu können.
  • Nutzen Sie geeignete Schätzmethoden, um zu realistischen Zahlen zu gelangen.
    Unterscheiden Sie dabei zwischen optimistischen, realistischen und pessimistischen Zahlen.
  • Umgehen Sie die Optimismusfalle, indem Sie umfangreiche Tests veranstalten. Ein Proof of Concept bewahrt Sie später vor bösen Überraschungen.
  • Legen Sie fest, unter welchen Bedingungen ein Projekt gestoppt wird. So lässt sich der Schaden für das Unternehmen in Grenzen halten.
  • Setzen Sie in größeren Projekten auf eine Art „Proof of Concept“. Ein Livetest oder Prototyp kann dafür sorgen, dass ein fragwürdiges Projekt gestoppt wird, bevor es richtig teuer wird.

Diesen Survival-Tipp gibt es auch als Download. Weitere Survival-Tipps finden Sie auch in meinen Büchern, in meiner Projekt-Safari-App sowie als Teilnehmer in meinen Seminaren.

Format Survival-Tipps
Themen
Produkte Buch App Seminar
Diesen Beitrag teilen auf Diesen Beitrag teilen: Leserbrief schreiben

Seminarprogramm anfordern

Vielen Dank für Ihr Interesse an meinen Seminaren. Bitte wählen Sie aus, für welches Themenfeld Sie sich interessieren (Mehrfachauswahl möglich). Nach Absenden des Formulars erhalten Sie automatisch das/die gewünschte(n) Programm(e) als PDF per E-Mail an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse.

    Abenteuer Projekte
    Einfache Werkzeuge für kleine und mittlere Projekte

    Projekt-Safari
    Große und komplexe Projekte erfolgreich machen

    Projekt-Kompass
    Souveräne Führung in schwierigen Projektsituationen

    Anrede



    Ich bin mit der Erhebung/Speicherung meiner eingegebenen Daten
    zwecks Kontaktaufnahme einverstanden.

    Vielen Dank!

    Ihr Anfrage wurde erfolgreich übermittelt. In Kürze erhalten Sie das/die Seminarprogramm(e) an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse. Sie haben Fragen oder wünschen sich ein Seminar, zugeschnitten auf die individuellen Bedürfnisse in Ihrem Unternehmen? Ich freue mich auf Ihre Nachricht, telefonisch oder per E-Mail:

    Telefon +49 (0) 74 57 / 94 86 – 001
    E-Mail