Psychologie im Projektmanagement

Testgelesen - ein Buch von Mark Reuter

Psychologie im Projektmanagement

INHALT

Bereits der Titel lässt darauf schließen, worum es in diesem Buch geht. Mark Reuter sieht in der Interaktion von Menschen das zentrale Thema für den Erfolg von Projekten. Nun stehen Psychologie-Bücher selten für eine leichte Lektüre. Umso erfreulicher: Entgegen meiner ersten Vermutung ist dieses Buch keine theoretische Abhandlung über Psychologie und auch kein bloßer Hinweis, dass Psychologie für Projektleiter besonders wichtig sei.

Damit folgt das Buch auch der deutlichen Tendenz der letzten Jahre, die Kompetenz von Projektleiter im Bereich Verhalten und damit vor allem die sog. Soft-Skills in den Mittelpunkt zu rücken. Die These des Autors: Sollen Projekte erfolgreich zu Ende gebracht werden, braucht es im Projektmanagement in erster Linie bewusstes psychologisches Können. Das weckt hohe Erwartungen, denen das Buch allerdings nicht ganz gerecht wird. Besonders im ersten Drittel geht es um sehr technische Aspekte des Projektmanagements wie die Ausbildungsrichtlinien für Projektleiter. Was das mit Psychologie zu tun hat, erschließt sich mir nicht.

Ab Seite 82 wird es endlich interessant – jetzt kann man auch etwas über psychologische Zusammenhänge lesen. Nun gelingt es Mark Reuter, eine sehr anschauliche Verbindung zwischen den theoretischen Grundlagen und dem praktischen Projektalltag herzustellen. Die vielen Praxisbeispiele helfen, die Verbindung zwischen Psychologie und Projektmanagement besser zu verstehen.

Mark Reuter greift dabei an vielen Stellen auf weithin bekannte Management-Methoden zurück (z.B. Motivation nach MacGregor, Teamphasen nach Francis/Young, etc.). Einerseits erleichtert das dem Leser, die Themen weiter vertiefen zu können. Andererseits bietet das Buch für erfahrene Projektleiter an diesen Stellen leider nichts Neues. Dem Anfänger gibt es allerdings einen wirklich guten Überblick über alle wichtigen Aspekte.

GEHALT

Mark Reuter ist – zumindest im Verlauf des Buches – ein ausgewogener Überblick über die psychologischen Aspekte des Projektmanagements gelungen. Er greift auf weithin bekannte Management-Methoden zurück und bringt sie anschaulich in den Zusammenhang mit Projektmanagement. Meine Bewertung leidet allerdings unter dem Eindruck des ersten Drittels des Buches – Dort tobt sich der Autor in technischen Erläuterungen zur Zertifizierung von Projektmanagern aus, was meiner Ansicht nach nichts mit dem Titel des Buches zu tun hat. Den Platz hätte man besser für relevantere Themen nutzen sollen.

Bewertung:  3 Punkte (von 5)

GLIEDERUNG

Das Buch ist übersichtlich gegliedert. Zwei Drittel des Inhalts beschäftigen sich, durchaus nachvollziehbar und logisch strukturiert, mit psychologischen Aspekten des Projektmanagements. – Das Buch ist sehr textlastig, was aber in Ordnung ist. Gut abgesetzt vom Text sind graue Kästen, die Beispiele aus den Seminaren des Autors oder aus der Praxis liefern. Das Buch hätte durchaus mehr davon vertragen können.

Bewertung:  4 Punkte (von 5)

VERSTÄNDLICHKEIT

Das Buch ist flüssig und absolut verständlich geschrieben. Dem Autor ist es gelungen, sich deutlich von der typischen, oft sehr trockenen Psychologie-Literatur abzuheben. Meiner Ansicht nach liegt hierin die eigentliche Leistung des Autors.

Bewertung:  4 Punkte (von 5)

RELEVANZ

Der Autor bietet eine profunde Einführung in das Thema, aufgelockert durch eine Reihe praktischer Beispiele, wie sie mancher Leser vielleicht selbst schon ähnlich erlebt hat und die ihn dazu animieren, bei den eigenen Projekten bewusster auf die psychologischen Faktoren zu achten.

Bewertung:  4 Punkte (von 5)

ZIELGRUPPE

Das Buch ist sowohl für junge, als auch für erfahrene Projektmanagement gedacht. Meiner Ansicht nach ist es aber eher geeignet für Anfänger im Bereich Projektmanagement.

MEIN FAZIT

Der Autor gibt in seinem Buch einen guten Überblick über gängige psychologische Methoden aus den Bereichen Führung, Motivation und Konflikt. Erfahrene Leser werden in diesem Buch allerdings wenig Neues erfahren.

Format Testgelesen
Themen
Diesen Beitrag teilen auf Diesen Beitrag teilen: Leserbrief schreiben

Hier geht es zu meiner Datenschutzerklärung

Notice: Undefined index: cookie_permission in /www/htdocs/w00d5fdf/mario-neumann-2013/wp-content/themes/neumann/footer.php on line 33